Ahoi, alle Matrosen an Bord!

Ich habe mir noch ein last minute Kleid genäht. Eigentlich bin ich durch puren Zufall auf dieses Kleid gekommen. Ich hatte noch einige Stoffreste von meinen Sommertops übrig und schwups – da war es.

AhoiEs hatte schon förmlich Konturen angenommen und musste schließlich noch mit in den Koffer. 🙂

Also ran an die Nählotte (das arme Ding hat in den letzten Tagen echte Höchstleistungen vollbracht).

Matrosenglück
Mit Blick auf den See… (…ok,ok, es ist ein Teich 😉 )

Soo, nun ist auch endlich der Koffer gepackt. Wie vor jedem Urlaub bin ich der Meinung das wichtigste vergessen zu haben und schlussendlich habe ich wie immer zu viele Klamotten mitgenommen. Wer kennt das nicht?!

Schnell nochmal mein Handgepäckstäschchen mit Gummitiere und genug Lesestoff gefüttert, denn das darf im Flieger nicht fehlen. Unter anderem hat es die neue „Flow“ hinein geschafft. Die Zeitschrift kommt aus den Niederlanden und ich habe schon recht viel darüber gehört, wollte mir aber nun auch mal ein Bild davon machen. Ich bin positiv überrascht, denn neben wirklich schönen Bildern (ein Augenschmaus) sind auch gute Artikel enthalten, welche neue Denkanstöße geben und zum Nachdenken anregen.

Also dann, ndt! (Na dann Tschüss)

2 thoughts on “Ahoi, alle Matrosen an Bord!

    1. Das freut mich sehr. Ich arbeite eigentlich recht viel mit Schnittmustern, ausgerechnet das Kleid habe ich mal frei Schnauze genäht. 🙂 Ich habe von einem gut sitzenden Tanktop das Oberteil abgenommen und ab der Taille ein Rockteil (Weite und Länge kann man ja dann nach Belieben zuschneiden).
      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag, bis bald 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.