Bethioua von Elle Puls

Der Mai neigt sich dem Ende zu und endlich hat auch der Frühling gemerkt, dass er hier herzlich willkommen ist. 🙂

Mit den warmen Temperaturen habe ich leider festgestellt, dass meine Sommergaderobe sehr zu Wünschen übrig lässt. Einige Sachen passen nicht und vieles ist nicht kombinierbar. Hinzu kommt mein immernoch währendes Hosenproblem, die einzige 7/8 Jeans hat sich verabschiedet und mit ihr auch meine Nähzeit.

Denn momentan bin ich mitten in der Prüfungzeit. Also wer sich wundert, warum kein neuer Content in den letzten beiden Wochen kam, dann genau deswegen. 3 Prüfungen sind bereits geschrieben, noch 3 weitere stehen bevor. Halbzeit, sozusagen. Es wird also realistisch gesehen auch die nächsten 2 Wochen relativ ruhig hier zugehen. Denn meinen Ursprungsplan, einige Beiträge vorzubereiten, sodass die Prüfungszeit schön überbrückt wird, geht offensichtlich nicht auf. :-/

Ich fühle mich momentan auch in der wenigen Freizeit ausgelaugt und neige dazu ein kleines Powernap dem Bloggen vorzuziehen. 😉 Es ist ja alles zum Glück absehbar und Mitte Juni in Sack und Tüten.

. . . Und dann wird mein Fräulein Pfaff einiges zu tun haben, denn die wunderschönen Sommerstoffe und Schnitte türmen sich neben etlichen karierten Blöcken und Fachbüchern in meinem Nähzimmer.

Was ihr hier übrigens seht, ist meine Bethioua, die beim Nähcamp in Lüneburg entstanden ist (ja, lang ist´s her). Fotografiert wurde sie tatsächlich vor nicht allzu langer Zeit, als der Frühling noch nicht wusste, das er bereits sehnsüchtig erwartet wird. Auf den Bilder ist der Stoff leider sehr schlecht zu erkennen, denn es ist der traumhaft weiche Atelier Bruenette Sweat mit kleinen pinken Metallicsprenkeln. Hach, ich liebe diesen Stoff. <3 Leider kann ich mich mit dem Shirt noch nicht so recht anfreunden, irgendwas ist für mich nicht stimmig. Vielleicht der Ausschnitt?

Naja, ist ja gerade eh kein Wetter für kuschligen Sweat. 😉

MMM, AWS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.