Grüße aus dem Wollkorb

Wolle

Ich bin zwar erst im vergangenem Herbst zum Stricken gekommen, aber seitdem habe ich Feuer gefangen. 🙂Beanie

Ich habe im September das Wollknäuel wieder hervor geholt und seither schwinge ich fleißig die Nadeln.

Mittlerweile sind ein paar Fäustlinge (für meine Mutti), das erste Weihnachtsgeschenk (top secret), eine senfgelbe Beanie und ein  Rüschenschal von der Nadel gehopst.

 

Rüschenschal

 

Gestern Abend habe ich eine Baskenmütze in einem wunderschönen Beerencolor Garn angefangen. Ihr könnt euch also vorstellen, was ich momentan in jeder freien Minute mache 😉

 

 

 

 

Meine selbst gestrickte Weste (keine Angst, sie ist schon Anfang des Jahres fertig geworden 🙂 kommt jetzt erst so richtig zum Einsatz, sie ist kuschlig weich und perfekt für den nebligen November. Momentan mein dauerhafter Begleiter.

Wollweste MAlmö

Wer sich an der Stelle fragen sollte, warum ich überall meinen Kopf weg geschnitten habe, dem sei versichert, dass ich eine ausgesprochene Fotophobie habe und mich selbst ganz furchtbar auf Fotos finde. 🙂 Und heute war mal wieder so ein Tag.

Lieblingsweste Malmö

Wie ich euch vor ein paar Wochen erzählt habe, strickt die Mutti meiner Arbeitskollegin für ihr Leben gern und hat mir diesen fantastischen Kuschelpulli gezaubert. 🙂

Kuschelpulli

Ich wünsche euch ein schönes Bergfest!

Alles Liebe, Vivien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.