Modal

Vor einer guten Woche hatte ich Urlaub. Ich war mit dem Herzensmann ein verlängertes Wochenende an der Ostsee. Wir haben uns ordentlich den Wind um die Ohren wehen lassen, hatten traumhaften Sonnenschein und haben uns ehr wie im September als im November gefühlt.

Kaum waren wir wieder zuhaue, hat das nasskalte Novemberwetter angefangen und mit dem klammen Wetter auch die Kuschelzeit zu Hause. Kein Wunder, dass ich in den restlichen Urlaubstagen zu Hause ein paar Wohlfühlteile gezaubert habe.

Unter anderem ist dieses Oberteil entstanden. Einen Namen hat es leider nicht, da ich es von einem vorhandenen Kaufshirt abgenommen habe. Um ehrlich zu sein, von dem Shirt meiner Arbeitskollegin. Ich fand s so klasse und musste es einfach nach nähen. Danke, Bianca. 😉

Das Shirt ist eigentlich ein Rechteck, was schräg zum Fadenlauf liegt. Das Schöne an daran, es ist mega einfach, schnell genäht und man benötigt trotz der ungewohnten Form nur 1,2m Stoff. Ich habe hier Modal aus dem Stoffhandel in Arnstadt verwendet. Ich kenne auch anderen Modal, sodass ich schwer unterscheiden kann, wie sich Modal denn nun eigentlich anfühlt. Dieser Modal ist herrlich weich und vom Gefühl her eine Mischung aus Viskosejersey und Sommersweat mit einem ganz dezenten Glanz bzw. Schimmer. Er  fühlt sich klasse auf der Haut an. Also es lohnt sich definitiv. 😉

Habt ihr auch Schnitte, die Ihr von euer Lieblings Kaufklamotte einfach abnehmt?

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Schnitt: Kaufoberteil und Cassie Pants von Style Arc
Stoff: mintfarbenen Modal aus dem Stoffhandel Arnstadt, Denimsweat von Nosh
verlinkt: MMM, AWS, Bio Party, Ich näh Bio

 

2 thoughts on “Modal

  1. Super Shirt! Die Farbe ist der Knaller. Ich kopier auch gerne von meinen alten Kaufteilen – da weiß man ja nämlich, dass es passt und einem steht. Schade nur, dass ich jetzt dieses Shirt nicht nähen kann, es sei denn, du würdest mir deins zur Vorlage leihen 😉 LG Kathrin

  2. Hi Eleonore, super schönes Shirt!! Ich bin grad dabei, mit dem Buch „Gut kopiert ohne Auftrennen“ einige meiner Lieblingsstücke nachzunähen, an die ich mich bis jetzt nicht rangetraur hab. Mit Abnähern und so, ohne Anleitung war mir das zu kompliziert;-). Aber mit dem Buch geht’s gut! Und Modal werd ich jetzt auch mal ausprobieren, der Stoff fällt ganz toll bei deinem Shirt! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.