Ravenna Top

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mal wieder ein Ravenna Top von Straight Stitch Design genäht.

Annika alias Nähconnection hat den Schnitt schon seit einigen Jahren auf deutsch im Programm. Da mir der Sinn nach einem schönen schlichten Webware Shirt stand und das gewisse Etwas nicht fehlen durfte, habe ich mich dafür entschieden.

Vor knapp 2 Jahren hatte ich es bereits aus Jersey genäht (hier) und hatte noch in Erinnerung, dass es damals auf jeden Fall viel zu eng aus Webware gewesen wäre. Also nochmal neu gedruckt und schön brav vorher vermessen. Ich habe mich für Größe 10 entschieden und wohlweislich die Schultern um 1cm verbreitert.

Ja, was soll ich euch sagen.

Ich habe das Shirt um jeweils 4cm an den Seitennähten enger gemacht und ihr seht, es ist immer noch locker fluffig overized. Auch die Ärmel habe ich um 5cm enger auslaufen lassen. Nachdem ich meine Änderungen vorgenommen hatte, ist mir das Shirt immer leicht von den Schultern, aufgrund des weiten Ausschnitts, gerutscht. Sodass ich mich kurzerhand für ein schickes Bindeband entschieden habe. So liegt der Fokus noch einmal mehr auf dem Rückenausschnitt.

Das gefällt mir.

Insgesamt bin ich nach meinen Änderungen zufrieden mit meinem Ravenna Top. Der Double Gauze von Koka ist übrigens ein Traum und auch die Längsstreifen eine coole Abwechslung zum alltime Favorit quergestreift. 😉

RUMS, Ich näh bio, Bio Party

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.