Kirschblütenzeit mit Nosh 

Die Kirsche steht für Schönheit, Reinheit und Glück.

Für mich steht sie für den Beginn des Frühling. Denn sie ist einer der ersten Bäume, die in voller Blüte stehen.

Ihren Ursprung hat die Zierkirsche in Japan, wo sie für ihre kurze Blütezeit voll im Mittelpunkt steht. Hier wird die Kirschblüte traditionell beim Hanami zelebriert.

Die Japaner feiern ihre Schönheit und gleichzeitig ihre Vergänglichkeit. Denn im Gegensatz zu unserer heimischen Kirsche, trägt die japanische keine Frucht im Sinne einer Kirsche. Sie blüht nur für wenige Wochen im April, dafür in einer Üppigkeit, dass man ihrer Schönheit völlig erlegen ist.



Warum ich euch etwas über den Ursprung der Zierkirsche erzähle?!

Ja, das ist eine gute Frage. 😉

Zum einen, weil ein ebensolcher Baum auf meinen Bildern zu sehen ist und einfach herrlich anzusehen ist.

Zum anderen, weil die Kirschblüte für mich jedes Jahr aufs Neue faszinierend ist. Genau diese Zeit im Frühling liebe ich. Die Blüten schwingen sanft im kühlen Wind, sie künden von warmen Tagen und verströmen ihren süßen Duft.

Schöner kann die Natur doch gar nicht erwachen.



Passend zum Frühling und seiner wunderschönen Blütezeit, habe ich mir aus dem tollen uni Jersey von Nosh ein Basic Shirt genäht inklusive einem passendem Tuch. Den Stoff für das Tuch gibt es auch bei Nosh und ist ein etwas grober gewebter double gauze, der aber während des Tragens immer weicher vom Griff wird.

. . . und wie ihr seht, passt mein Suzanne Cardigan hervorragend für die etwas kühleren Tage dazu. 😉


Ich näh bio, Bio Party, Creadienstag, HOT

Der Stoff wurde mir kostenfrei von Nosh zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.