Last minute Geschenke

. . . noch fünfmal schlafen, dann ist Heiligabend 🙂

Ich gehe jedes Jahr mit dem guten Vorsatz in die Adventszeit diesmal rechtzeitig meine Geschenke zu kaufen/nähen/stricken und einzupacken. Genau wie der Vorsatz zu Silvester, mehr Sport zu machen, hält er genau drei Minuten an und wieder packe ich hektisch am 23. abends die Geschenke ein (oder besser noch am 24. vormittags, diese Aussicht steht mir dieses Jahr bevor). 🙂

Für alle unter euch, die noch ein schönes selbst gemachtes Geschenk suchen, das auch noch fix genäht ist, lass ich euch mal in meinen Sack vom Weihnachtsmann lunsen. Für alle anderen, die sich gemütlich zurück lehnen, weil sie schon alle Geschenke haben, Chapeau!

BeanieMal wieder eine Beanie mit passendem Loop dazu. Dieser hier, ist schön kuschelig  gefüttert mit Fleece. Die Anleitung dazu findet ihr bei der lieben Susanne von Hamburger Liebe.  Das Schöne daran, man kann super Reste verarbeiten und der Schnitt ist sehr vielseitig (die beste Freundin, Mutti, Schatzi oder auch der kleine Zwerg freuen sich drüber).

Kuschelmonster

Dieses kleine Kuschelmonster ist mir in einer Nacht & Nebel Aktion letzten Freitag von der Nadel gesprungen und tatsächlich ein Weihnachtsgeschenk für den kleinen Zwerg. Der Körper ist aus Kuschelfleece und das Gesicht sowie die Hörner aus Filz. Der Schnitt ist ehr frei Schnauze entstanden, wer mehr dazu wissen mag, kann mich gern anschreiben. 🙂

Kosmetiktäschchen

Immer wieder gern verschenkt und abgewandelt, ist das Kosmetiktäschchen. Keine 30 Minuten braucht man dafür und gefüllt mit ein paar Kostbarkeiten, werden jede Frauenaugen leuchten. 😉 Aber auch als Stiftemäppchen ist es sehr beliebt. Ich nähe meine gern frei Schnauze, aber ein klasse Tutorial gibt es bei GrinseStern.

Schlüsselbänder

Meine Schlüsselbänder kennt ihr ja inzwischen schon. Ich finde, sie sind eine schöne Geste um Dankeschön zu sagen und eine kleine Nettigkeit. Sogar die Herren der Schöpfung freuen sich darüber, denn sie sind praktisch (ganz wichtig 🙂 ).

Steckenrentier

Dieses Steckenrentier hat der kleine Mann letztes Jahr zu Weihnachten bekommen. Ich fand es so niedlich, als ich es in „Tildas Winterwelt“ entdeckt hatte und musste es sofort nach nähen. Zugegeben, so fix war es dann doch nicht genäht, aber die Freude war riesig.

Ich hoffe euch noch ein paar Ideen und Anregungen gegeben zu haben. Viel Spaß beim Selbermachen und einen schönen vierten Advent wünsch ich euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.