Mix and Match

Fredi hat es vorgemacht. Ich reihe mich heute mit einem Mix and Match Outfit ein. Mein Kleiderschrank besteht eigentlich zu 90% aus selbstgenähten Klamotten und tatsächlich trage ich sie auch alle. Was nicht getragen wird, fliegt bei der nächsten Ausmistaktion (spätestens im Frühjahr) raus. Heute möchte ich euch ein Outfit zeigen, was ich sehr gern im Alltag und auch auf Arbeit trage.

Ursprünglich wollte ich euch heute voller Stolz meine erste Ginger Jeans zeigen. Mit freudestrahlendem Gesicht, weil ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe und meinen Plan endlich in die Tat umgesetzt habe. Allerdings, ihr ahnt es schon, dem ist nicht so. Tatsächlich liegt es diesmal nicht an dem Schweinehund, sondern an meine Dusseligkeit beim Stoff bestellen. Ich hatte zu wenig davon. Egal wie ich gepuzzelt habe, ich habe nur noch ein 3/4 langes Bein heraus gekriegt. So habe ich mir am Wochenende eine Sommer Ginger genäht und fleißig angepasst, sodass die nächste (lange!) Ginger Jeans hoffentlich perfekt wird. 😉

So, jetzt bin ich ganz schön abgeschweift. Was ich eigentlich sagen wollte, aufgrund meines Ginger Fails, gibt es heute bereits gezeigte Teile. Mein Outfit besteht aus einem schlichten Bleistiftrock und meinem geliebten Toaster Sweater, der wird hier im Winter übrigens hoch und runter getragen. Natürlich darf mein Viskosetuch nicht fehlen, das habe ich mir nämlich gleich in 3 Farben zugelegt. 😉 Sehr praktisch, sage ich euch.

Viel mehr möchte ich euch heute gar nicht sagen. Meine Ginger wird es wohl erst zu sehen geben, wenn die Temperaturen über 15 Grad sind 😉

Bis dahin möchte ich euch aber natürlich auch ein langes Modell zeigen. Adieu, Schweinehund. 😉

Ich näh bio, Bio Party, DD, Creadienstag HOT

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

2 thoughts on “Mix and Match

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu